Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen finden gemäß unserem Schutz- und Hygienekonzept statt.


Donnerstag, 24. November 2022, 20:00 Uhr
aus.lese

Die aus.lese bietet ein offenes Forum für Lesungen. Abwechslungsreiche Abende mit einer bunten Mischung von Texten und Autor*innen sind garantiert, durch den Abend führt Moderatorin Susanne Rudloff. Wer selbst einen Kurztext (max. 10 Min.) vortragen möchte, meldet sich per Mail bei der Moderatorin.

(Foto: Susanne Rudloff)

Weinerei, Königstr. 33 (Ostermayrpassage), Nürnberg
Eintritt: frei (Spenden willkommen)


Freitag, 25. November 2022, 19:00 Uhr
Toter Augen Blick

(Foto: Axel Görlach)

Michael Lösel liest aus seinem in diesem Herbst fertiggestellten Romanmanuskript: „Toter Augen Blick“. Die Protagonisten führen Streitgespräche über Freiheit, Geschichte und das herrschende System, eng verknüpft mit ihrer eigenen Biografie.
Eine nahezu dreißig Jahre währende Freundschaft wird recherchiert, Gespräche der Hauptfiguren werden vom Autor belauscht und „Das Problem der Lebensbeschreibung“ wird thematisiert.
Dies alles erfolgt während „Ein Dauerlauf“ – so der Untertitel – über geschätzte zwölf Kilometer entlang eines trüben Flusses in etwa einer Stunde stattfindet. Am Ende muss sich „M“ auf einen Besuch im Kriminalbüro vorbereiten, wo er Auskunft über den Anblick eines Toten geben soll, den er am Flussufer entdeckt hat.

Buchcafé, Agnesgasse 5, Nürnberg
Eintritt: 10 €/Mitglieder 5 €


Sonntag, 27. November 2022, 14:30 Uhr
Adventsfeier

Als Versuch, die ursprüngliche Gestaltung der Adventsfeiern im Blumenorden zurückzugewinnen, treffen wir uns dieses Jahr in einem eher familiären Rahmen ohne Ansprachen und mit Selbstgebackenem. Tischdekoration wäre abzusprechen.
Gegen 17 Uhr begeben wir uns mit Fackeln in den Irrhain, wo an der Hütte ein Heißgetränk zu haben sein wird.

Um die Planung zu erleichtern, bitten wir alle Interessenten darum, sich vorab unter veranstaltungen@blumenorden.de anzumelden.

Gemeindehaus St. Georg, Kraftshofer Hauptstraße, Nürnberg


Dienstag, 6. Dezember 2022, 17:30 Uhr
Poetisches Theater in der Stadtbibliothek Nürnberg

Am 28. September wird die Ausstellung „Kann Franken Poesie?“ der Stadtbibliothek für den Publikumsverkehr eröffnet. Mit eigenen Texten und Musik antwortet das Poetische Theater, dessen Mitglieder auch im Blumenorden vertreten sind, mit Live-Auftritten auf die Frage im Ausstellungstitel. Das Poetische Theater folgt der „Zeitreise durch die Fränkische Literatursammlung“. In ihrem Programm „Lyrik mit Musik – ein fränkisches Stück“ tragen Peter Riedel, Barbara Schofer, Michael Lösel, Norbert Autenrieth und Holger Trautmann ihre Texte und Vertonungen als Rezitation und Gesang oder kurzen Szenen vor. Die erfahrenen Akteure versprechen ein ausgefuchstes Programm.

(Foto: Moritz Boldt)

Stadtbibliothek, Gewerbemuseumsplatz 4, Nürnberg
Eintritt: 8 €/erm. 6 €


Mittwoch, 7. Dezember 2022, 20:00 Uhr
Ein Leben lang mit Freude lernen
Erwachsenenbildung im Dialog von Bewahren und Erneuern

Heutzutage geht niemand mit dem gleichen Beruf in die Rente, mit dem er seine Ausbildung begonnen hat. In dem Maße, wie die Gesellschaft sich verändert, erfordert dies vom Einzelnen eine Weiterentwicklung. Wir erweitern unseren Horizont und gewinnen neue Einsichten und Erkenntnisse. Lernen darf Freude machen und leicht gehen. Lassen Sie sich überraschen!
Referenten: Jürgen Lemke, Mechthild R. von Scheurl-Defersdorf

Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstr. 64, Nürnberg
Eintritt: 10 €/Mitglieder 5 €


Freitag, 9. Dezember 2022, 19:00 Uhr
Literaturkreis

Am runden Tisch des Literaturkreises werden Texte der problematischen Literaturgattung „Phantastische Literatur“ diskutiert. Um einige Namen zu nennen: Jorge Luis Borges, Arno Schmidt, Lars Gustafsson, Umberto Eco, aber auch Carl von Linné, Swedenborg, E.T.A. Hoffmann oder Edgar Allan Poe, allesamt Autoren, die in ihren Geschichten auch das Schreiben und die Sprache problematisieren. Es geht ausdrücklich nicht um Science-Fiction- oder Fantasy-Literatur. Allerdings können auch Märchen darunter sein oder Vorläufer aus der Gattung der „Utopie“. Eine Teilnahme setzt keine professionelle Nähe zur Literatur voraus, allein das Interesse zählt.

Buchcafé, Agnesgasse 5, Nürnberg
Eintritt: frei (Spenden willkommen)


Dienstag, 10. Januar 2023, 19:30 Uhr
Der Irrhain des Blumenordens: eine szenische Lesung

(Foto: Moritz Boldt)

Mitglieder des Pegnesischen Blumenordens zeigen mit ihrer Lyrik poetische Wege durch das neue virtuelle Irrhain-Museum auf. Alle Texte, von den Blumenordensmitgliedern verfasst und vorgetragen, werden in einem Fluss von Dialogen und Monologen als szenische Darbietung präsentiert. Es versteht sich von selbst: Es gibt keine Moderation und alle, die an dieser „Spoken Word Opera“ nach Shakespeares „Sommernachtstraum“ teilnehmen, spielen nur ihre eigene Rolle.Der Fingerabdruck des Poetischen Theaters ist spürbar und die Gäste dürfen gespannt sein, was auf den Tisch kommt – auf das Tapet.
Mit: Norbert Autenrieth, Helmut Haberkamm, Werner Kügel, Michael Lösel, Bettina von Minnigerode, Barbara Schofer, Holger Trautmann, Uwe Wartha u.a.

Stadtbibliothek Nürnberg Zentrum (Lernwelt LO), Gewerbemuseumsplatz 4, Nürnberg
Eintritt: 8 €/erm. 6 €


Mittwoch, 8. Februar 2023, 19:00 Uhr
Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl (nur für Mitglieder)

Tagesordnung:

  • Berichte des Präses, des Schriftführers und des Schatzmeisters
  • Entlastung des Vorstandes
  • Wahl eines neuen Vorstandes
  • Beschlussfassung über die Höhe des jährlichen Mitgliedsbeitrags
  • Einsetzung eines satzunggebenden Ausschusses

Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstraße 64, Nürnberg, Saal S14, 1. Stock