Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen finden gemäß unseres Schutz- und Hygienekonzepts statt.


17. bis 19. September 2021
Veranstaltungen im Rahmen der Stadt(ver)führungen

Bitte beachten Sie, dass Sie zur Teilnahme an diesen Veranstaltungen vorab ein Ticket benötigen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Fr. 17. September, 19:15 Uhr
Werner Kügel: Im Irrhain werden Wege gewiesen

Eines der wichtigsten Merkmale des Kultur-Natur-verschränkten Irrhains sind seine verschlungenen Wege. Verschlungen ist auch seine Geschichte. Sein Unterhalt und die Veranstaltungen darin verschlingen viel Geld. Erläuterungen bei Fackellicht und Illumination.
Treffpunkt: Bushaltestelle Kraftshof, Glaserstraße 18, 90427 Nürnberg (19:04 Uhr Bus 31 ab Am Wegfeld bis Kraftshof, Ankunft 19:12 Uhr)

Sa. 18. September, 16:15 Uhr
Eva Homrighausen: Der Irrhain als Inspirationsquelle – eine literarisch-musikalische Annäherung

Der Irrhain war Ort kultureller Begegnung schon im Barock, auch um Aufheiterung zu erfahren.Das ist heute noch so. Lassen Sie sich verzaubern vom einzigartigen Umfeld und dem Duetto DiaLogo mit Lyrik, Liedern (Eva Homrighausen) und dem wunderbaren Klang der klassischen Gitarre (Zdenek Ehrenberger).
Treffpunkt: Bushaltestelle Kraftshof, Glaserstraße 18, 90427 Nürnberg (15:54 Uhr Bus 31 ab Am Wegfeld bis Kraftshof, Ankunft 16:02 Uhr)

So. 19. September, 11:00 Uhr
Jutta Satorius: Regionale pflanzenbasierte Ernährung mit Wildkräutern

Heimische Wildkräuter mit ihren Vitalstoffen sind ein gesunder Wegweiser in die nachhaltige und klimaschonende Ernährung. Genießen Sie diese Powerpflanzen bei einer Kräuterführung beim Kraftshofer Irrhain mit der Kräuterpädagogin und Ernährungscoach Jutta Satorius. Bitte denken sie an passende Schuhe und Kleidung.
Treffpunkt: Wehrkirche St. Georg, Kraftshofer Hauptstraße 168, 90427 Nürnberg (Bus 31 bis Am Kressenstein)

So. 19. September, 15:00 Uhr
Poetisches Theater: Poesie im Irrhain

Das Poetische Theater lädt zu einem Gang durch den Irrhain des Pegnesischen Blumenordens ein und präsentiert dabei Lieder, Lyrik und Texte aus mehreren Jahrhunderten. Der Irrhain wird dabei als ein Ort erfahrbar, der gleichermaßen Projektionsfläche wie Inspirationsquelle poetischen Schaffens ist.
Treffpunkt: Hauptportal, Nähe Lachfelderstraße,90427 Nürnberg (Bus 31 bis Kraftshof)


Samstag, 25. September 2021, 8:00 Uhr
Herbstfahrt

Treffpunkt an der U-Bahn-Station Langwasser-Süd (Endstation). Weiterfahrt auf private PKWs der Mitfahrenden verteilt, soweit hygienisch machbar. Der Weg führt über Oettingen und Heroldingen nach der Harburg. Führungen durch Kreisheimatpfleger Dettweiler und Archivar Beck zeigen Bezüge auf den Blumenorden. Mittagessen im Gasthof „Post“ zu Oettingen, Kaffeestunde in der Burgschänke der Harburg. Rückkehr gegen 19 Uhr.


Anmeldungen unter veranstaltungen@blumenorden.de.


Sonntag, 10. Oktober 2021, 14:00 Uhr
Vorstellung von BLATTWERK 4

Die Literaturzeitschrift des Blumenordens mit Textbeiträgen aus dem Wettbewerb um den „Goldenen Blumentopf“, außer Konkurrenz eingesendeten Texten und Texten von Mitgliedern, alle von Redaktionsmitgliedern kommentiert, geht in die vierte Runde. Auszüge werden im Irrhain vorgetragen, dort beginnt auch der Verkauf. Möglichkeit zu parken am Kraftshofer Friedhof, Lachfelderstraße, oder an anderen Stellen im Ort.

Irrhain b. Kraftshof
Anmeldungen unter veranstaltungen@blumenorden.de.


Samstag, 16. Oktober 2021, 15:00 Uhr
duo|wortbruch

Der Name des Duos ist Programm: Mehrfach, in Zeilen gebrochen wird der Erzählstrom, der in die Ferne des offenen Meeres trägt – oder nach innen. Das „Frühlingsmädchen“ Susanne Rudloff und der „Sprechchansonnier“ Michael Lösel malen mit Stimme und Gitarre Bilder, welche zu Aufbruch und Traum einladen. Ihre Poesie mäandert entlang der Nahtstelle zwischen Sehnsucht und Wirklichkeit. Viele kleine Miniaturen reihen sich aneinander, mal heiter, mal melancholisch und
melodisch gesprochen zur akustischen Gitarre.

Susanne Rudloff und Michael Lösel laden ein zu Textexpeditionen nach innen und an die Ränder der Welt, musikalisch über den Ozean der Sehnsucht geschaukelt und mit einer Ladung Humor für sicheren Tiefgang überseetauglich gemacht.

Irrhain b. Kraftshof
Anmeldungen unter veranstaltungen@blumenorden.de.


Mittwoch, 13. Oktober 2021, 20:00 Uhr
Amadé Esperer
Manuello Giudeo – Dantes frivoler Kollege

Dante Alighieri schuf mit seiner Divina Commedia ein Meisterwerk, das uns nach 700 Jahren noch immer begeistert. Aber Dante hatte auch einen bedeutenden jüdischen Kollegen, Manoello Giudeo, der mit seinem „Buch der Begierde“ (Megillat-ha-Khesheq) eine frivole Vita Nova und mit seinem „Hölle & Himmel“ (Ha-tofet-we-ha-Eden) eine funkensprühende Commedia verfasste. Was Manuello mit Dante verband, was ihn von ihm trennte, erfahren Sie in einem literarischen Streifzug anhand eigener Erstübersetzungen von dem Lyriker Amadé Esperer.

Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstraße 64, 90402 Nürnberg
Eintritt: 7,-€ für Nichtmitglieder/für Mitglieder frei


Freitag, 22. Oktober 2021, 18:00 Uhr
Literaturkreis

Am runden Tisch des Literaturkreises werden Texte der problematischen Literaturgattung „Phantastische Literatur“ diskutiert. Um einige Namen zu nennen: Jorge Luis Borges, Arno Schmidt, Lars Gustafsson, Umberto Eco, aber auch Carl von Linné, Swedenborg, E.T.A. Hoffmann oder Edgar Allan Poe, allesamt Autoren, die in ihren Geschichten auch das Schreiben und die Sprache problematisieren. Es geht ausdrücklich nicht um Science-Fiction- oder Fantasy-Literatur. Allerdings können auch Märchen darunter sein oder Vorläufer aus der Gattung der „Utopie“.

Die Teilnahme am Literaturkreis setzt keine professionelle Nähe zur Literatur voraus, allein das Interesse zählt.

Irrhain b. Kraftshof
Anmeldungen bitte 2 Wochen vorher unter info@michael-loesel.de oder Tel. 355916‬.


Mittwoch, 27. Oktober 2021, 20:00 Uhr
Nefvel Cumart
Gedichte zwischen Orient und Okzident

Autorenlesung und Grespräch mit dem deutsch-türkischen Dichter Nefvel Cumart. Mit jedem seiner Gedichtbände beweist Cumart sein Gespür für lyrische Themen über Grenzen hinweg. Von den kargen Feldern Anatoliens, der Heimat seiner Eltern, bis zu den Amtsstuben Bayerns, in denen er reichlich Erfahrungen sammeln konnte, spannt er einen lyrischen Bogen zwischen Orient und Okzident. Cumart wird Gedichte aus seinen diversen Werken vortragen und seinem Publikum ein weites literarisches Spektrum bieten: biographische Texte und Liebesgedichte ebenso wie gesellschaftlich-politische Gedichte und pointierte Momentaufnahmen aus einem Leben in verschiedenen Kulturen.

Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstraße 64, 90402 Nürnberg
Eintritt: 7,-€ für Nichtmitglieder/für Mitglieder frei


Donnerstag, 28. Oktober 2021, 20:00 Uhr
Textarena

Alle zwei Monate wird die Weinerei zur Textarena. Moderiert von Michael Lösel ist sie Lese-, Diskussions- und Austauschplattform für die regionale Literatur: Eine Lesebühne für jeden, der seine Texte vorstellen, sich an konstruktiver Kritik der Texte beteiligen oder auch nur das Geschehen belauschen möchte.

Weinerei, Königstraße 33 (Ostermayr-Passage), Nürnberg


Donnerstag, 4. November 2021, 19:00 Uhr
Michael Lösel
Traum & Wirklichkeit

Poesie als Weltbeschreibung (eine Annäherung) Michael Lösel malt mit Stimme und Gitarre Bilder, welche die dünne Oberflächenschicht zwischen dieser und einer anderen Wirklichkeit beschreiben. Die Poesie, behauptet er, sei das einzige Medium, womit sich unsere einzige Wirklichkeit fassen lässt.

In mäandernder Bewegung entlang der Nahtstelle zwischen dem was wir Traum und dem was wir Wirklichkeit nennen, gelingt es der Poesie zuweilen in einem unerwarteten Augenblick, das Bild einer anderen Wirklichkeit zu zeigen, aus welcher Phantasie und Traum nicht geschieden sind. Dabei belauscht Michael Lösel Klänge und Träume – die eigenen aber auch die von anderen Schlafwandlern. Eine besondere Art der Annäherung an die problematische literarische Gattung der phantastischen Literatur.
Peter Riedel begleitet mit Bass und Percussion.

Weinerei, Königstraße 33 (Ostermayr-Passage), Nürnberg
Eintritt: 8,-€ für Nichtmitglieder/6,-€ für Mitglieder


Mittwoch, 10. November 2021, 20:00 Uhr
Mechthild Scheurl von Defersdorf und Dr. Theodor Ritter von Stockert
Freude an der Kommunikation – Sprachpflege im Alltag

Der Arbeitskreis Sprachpflege ist einer der vier Zweige des Pegnesischen Blumenordens. Wir betrachten die tägliche Kommunikation als einen wesentlichen Teil der modernen Sprachpflege. Kommunikation gelingt privat und beruflich mit einer klaren und wertschätzenden Ausdrucksweise. Sie erleben an diesem unterhaltsamen Abend die Wirkung der Sprache auf eine völlig neue Weise und bekommen konkrete Anregungen für eine praxisnahe Sprachpflege mitten im beruflichen und privaten Alltag.

Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstraße 64, 90402 Nürnberg
Eintritt: 7,-€ für Nichtmitglieder/für Mitglieder frei


Donnerstag, 25. November 2021, 20:00 Uhr
aus.lese

Ein offenes Forum für Lesungen. Abwechslungsreiche Abende mit einer bunten Mischung von Texten und Autor*innen sind garantiert, durch den Abend führt Moderatorin Susanne Rudloff. Wer selbst einen Kurztext (max. 10 Min.) vortragen möchte, meldet sich per Mail bei der Moderatorin: susanne.rudloff@googlemail.com

Weinerei, Königstraße 33 (Ostermayr-Passage), Nürnberg